ROUTE 66, die „Mutter aller Straßen“

Die wohl bekannteste Straße Amerikas („Mother Road“) ist eine, die genau genommen gar nicht mehr existiert, die Route 66.

1926 eröffnet, führte der ursprünglich 2450 Meilen (etwa 3940 km) lange Highway von Chicago nach Los Angeles durch die Bundesstaaten Illinois, Missouri, Kansas, Oklahoma, Texas, New Mexico, Arizona und Kalifornien. Die Nummer „66“ fügt sich dabei in die US- amerikanische Logik der Nummerierung ein, Highways von Ost nach West tragen gerade, Highways von Nord nach Süd ungerade Nummern.

Von Anfang an war die Route 66 wichtig für die rasche Versorgung des Westens der USA mit Arbeitskräften. Insofern ist es wohl auch kein Zufall, dass einige Entwicklungen zur Beschleunigung und Vereinfachung von Autoreisen an der Route 66 ihren Ausgang nahmen: Das erste Motel, das erste Drive- In und letzlich auch das erste McDonalds- Restaurant (1940 in San Bernardino, Kalifornien) entstanden an der Route 66.
Allgemein bekannt machte die Straße in den 1940ern die Verfilmung von John Steinbecks „Früchte des Zorns“ (mit Henry Fonda, Regie John Ford), ein mit 2 Oscars ausgezeichneter “Roadmovie”.

Seit den 1960er- Jahren wurde die Route 66 dann nach und nach von modernen, mehrspurigen Interstate- Highways ersetzt, heute ist sie eigentlich “nur” noch eine Touristenattraktion.

Trotzdem gibt es über sie noch viel Interessantes zu berichten und wir werden diese Serie daher demnächst mal fortsetzen.
Wenn Ihr bis dahin schon mal in unserem Webshop www.deco50.at nach “Route 66” sucht, werdet Ihr feststellen, dass dieses Thema auch dort sehr ergiebig vertreten ist 🙂

Euer Deco 50s- Team



Source

Schreibe einen Kommentar

de_DEGerman
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie Cookies zu.